Son­der­päd­ago­gi­sche Beratungsstelle

Wir sind eine Bera­tungs­stel­le für Eltern und Bezugs­per­so­nen, wenn sie sich Sor­gen um die Ent­wick­lung ihres Kin­des machen oder wenn bereits eine Ent­wick­lungs­ver­zö­ge­rung oder eine Behin­de­rung fest­ge­stellt wurde.

Unser Ange­bot rich­tet sich an das Kind, indem wir auf der
Grund­la­ge einer päd­ago­gi­schen Dia­gnos­tik För­der­maß­nah­men ent­wi­ckeln und durchführen.

Wir sind auch eine Bera­tungs­stel­le für Fach­kräf­te, die mit
Kin­dern im Säuglings‑, Kleinkind‑, und Vor­schul­al­ter befasst sind.

Unser kos­ten­lo­ses Ange­bot rich­tet sich an Kin­der und ihre Fami­li­en aus dem süd­li­chen Land­kreis Heilbronn.

Die Grund­prin­zi­pi­en unse­rer Arbeit

Fami­li­en­ori­en­tie­rung

» Bera­tung, Beglei­tung und För­de­rung in den fami­liä­ren Ent­wick­lungs­kon­text ein­bet­ten.
D.h. Früh­för­de­rung ori­en­tiert sich an der indi­vi­du­el­len Situa­ti­on in der Familie. 

Ganz­heit­lich­keit

» Früh­för­de­rung als ganz­heit­li­che För­de­rung der Per­sön­lich­keit des Kin­des in sei­nem sozia­len Umfeld.
Wir ori­en­tie­ren uns dabei an päd­ago­gi­schen Prin­zi­pi­en, wie z.B. einem lösungs­ori­en­tier­ten, inter­ak­ti­ons- und bezie­hungs­ori­en­tier­ten Ansatz.

Koope­ra­ti­on, Ver­net­zung, Koor­di­na­ti­on

» Koope­ra­ti­ons­ar­beit und Pfle­ge der Außen­kon­tak­te sol­len die Unter­stüt­zungs­sys­te­me für die Fami­li­en trans­pa­rent und zugäng­lich machen.
Sie erhal­ten Infor­ma­tio­nen und Bera­tung über das Sys­tem Frü­he Hil­fen und über an die Früh­för­de­rung anschlie­ßen­de Betreu­ungs­for­men und Hil­fen.

Wir arbei­ten mit ande­ren Ein­rich­tun­gen, wie z.B. ande­ren Bera­tungs­stel­len, Ärzt*innen, Kli­ni­ken, SPZ, Ortho­pä­die­tech­nik, Therapeut*innen und Kin­der­gär­ten zusam­men und koor­di­nie­ren bei Bedarf die Zusammenarbeit.