Erinnerung: Rückgabe der Einwilligungserklärung zu Antigen-Schnelltestungen COVID-19

 

Sehr geehrte Erziehungsberechtigte,

 

die Sicherheit und Gesundheit unserer Schüler*innen ist uns sehr wichtig. Deshalb ermöglicht uns das Landratsamt Heilbronn Schnelltestungen für unser Personal und unsere Schüler*innen.

Der ASB Heilbronn wird diese Antigen-Schnelltests (Nasen- oder Rachenabstrich) mit seinem Fachpersonal immer montags und donnerstags, hier vor Ort an der Kaywaldschule durchführen.

 

Zur Durchführung der Schnelltests benötigen wir Ihre Unterstützung:

 

1. Bitte geben Sie Ihrem Kind am Montag die unterschriebene Einverständniserklärung mit, da wir Ihr Kind nur mit Ihrer Einwilligung testen dürfen.

 

2. Die Tests finden künftig in regelmäßigen Abständen statt. Die Teilnahme ist freiwillig und Sie können die Einwilligung jederzeit widerrufen.

 

3. Wir werden Sie nur dann über das Testergebnis Ihres Kindes informieren, falls dieses positiv ausfällt. In diesem Fall muss schnellstmöglich ein PCR-Test durchgeführt werden, setzten Sie sich dann mit Ihrem Hausarzt in Verbindung.

 

4. Sorgen Sie deshalb bitte dafür, dass Sie erreichbar sind, Sie müssen Ihr Kind dann sofort von der Schule abholen und Ihr Kind muss in Quarantäne.

 

5. Wir werden keine Bescheinigungen über Testergebnisse ausstellen.

 

Es wäre schön, wenn viele Eltern das Schnelltestangebot für Ihre Kinder in Anspruch nehmen, so können wir ein klein wenig mehr Sicherheit in unseren Unterrichtsalltag bringen.

 

Herzlichen Dank und freundliche Grüße

 

Claudia Bay

 

 

 

 

 

 

19. März 2021: Hinweise zum Schulbetrieb - Einsatz medizinischer Masken an den Schulen

 

[Auszug aus dem Schreiben des Ministerialdirektors Föll vom 19.03.21]

 

"Bisher galt die Verpflichtung zum Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung innerhalb und außerhalb des Unterrichts nur an den auf der Grundschule aufbauenden Schulen, den beruflichen Schulen sowie den Sonderpädagogischen Bildungs- und Beratungszentren ab Beginn der Hauptstufe. Sie wird nun von Montag, 22. März 2021 an auf die Grundschulen und die Grundstufen der Sonderpädagogischen Bildungs- und Beratungszentren, die Betreuungsangebote der verlässlichen Grundschule, der flexiblen Nachmittagsbetreuung sowie auf die Horte an der Schule ausgeweitet.

[...]

Es ist sehr ratsam, den zusätzlichen Schutz, den medizinische Masken bieten, auch an den Schulen zu nutzen. Eine entsprechende Verpflichtung, solche medizinischen Masken zu tragen, wurde deshalb nun auch für alle Schulen in die Corona-Verordnung aufgenommen.

 

Mit einer weiteren Anpassung der Corona-Verordnung wird den Schulleitungen der weiterführenden Schulen zusätzlicher Entscheidungsspielraumeingeräumt: Für den Unterricht

- in den Klassenstufen 5 und 6 der auf der Grundschule aufbauenden Schulen sowie der entsprechenden Klassenstufen der Sonderpädagogischen Bildungs-und Beratungszentren sowie

-in den Sonderpädagogischen Bildungs- und Beratungszentren mit den Förderschwerpunkten geistige Entwicklung, körperliche und motorische Entwicklung sowie Sonderpädagogischen Bildungs- und Beratungszentren mit anderen Förderschwerpunkten mit diesen Bildungsgängen besteht nun die Möglichkeit, nach Entscheidung der Schulleitung auch in den Wechselbetrieb zwischen Präsenz-und Fernunterricht überzugehen, sofern dies erforderlich ist, um einen Mindestabstand zu und zwischen den Schülerinnen und Schüler zu gewährleisten. Bitte beachten Sie, dass in diesem Fall aber für diese Klas-senstufen wieder eine Notbetreuungeinzurichtenist, sofern Bedarf angemeldet wird."

 

Das gesamte Schreiben finden Sie unter folgender URL:

https://km-bw.de/site/pbs-bw-km-root/get/documents_E1627687925/KULTUS.Dachmandant/KULTUS/KM-Homepage/Artikelseiten%20KP-KM/1_FAQ_Corona/Schreiben%20Min%20Schuljahr%2020_21/2021-03-19%20MD-Schreiben%20Hinweise%20zum%20Schulbetrieb%20ab%2022.%20M%C3%A4rz.pdf

 

 

 

 

Richtigstellung

 

In den sozialen Medien kursiert aktuell ein offener Brief, der den Eindruck vermitteln kann, er würde die Meinung der Schulleitung oder des Gesamtkollegiums der Kaywaldschule wiedergeben.

 

Mit diesem Schreiben möchte ich mich explizit und unmissverständlich von den Inhalten dieses Briefes distanzieren.

 

Der Brief und seine Inhalte stellen Einzelmeinungen dar, die nicht mit der Meinung der Schulleitung sowie des Gesamtkollegiums übereinstimmen.

 

 

Claudia Bay

Schulleiterin

 

 

 

-------------------------------------------------------------------------------

 

Kaywaldschule moodle

https://04110152.moodle.belwue.de/moodle/login/?

lang=de

(URL bitte kopieren und einfügen)

 

 

-------------------------------------------------------------------------------

 

 

 

Schulöffnung ab Montag, 11.01.2021

 

Sehr geehrte Eltern und Erziehungsberechtigte,

zunächst möchte ich Ihnen alles Gute für das Jahr 2021 wünschen, es kann ja nur besser werden, bleiben Sie alle gesund!

 

In der Presse wird verkündet, dass die Schulöffnungen noch verschoben werden. Dies gilt nicht für unsere Schulart. Wir starten den Schulbetrieb regulär ab Montag, 11.01.2021.

 

Hierzu die Informationen der Kultusbehörde:

 

„2. Ausnahmen vom Grundsatz der Schließung ab 11. Januar:

Geöffnet werden die Sonderpädagogischen Bildungs- und Beratungszentren mit den Förderschwerpunkten geistige Entwicklung und körperliche

und motorische Entwicklung, andere Sonderpädagogische Bildungs- und

Beratungszentren mit den entsprechenden Bildungsgängen sowie die Schulkindergärten mit diesen Förderschwerpunkten.

Es besteht jedoch für die Schülerinnen und Schüler keine Verpflichtung zur Teilnahme am Präsenzbetrieb. Letzteres gilt seit Juli 2020 bereits für alle Schularten -

nicht die Schulpflicht, wohl aber die Präsenzpflicht ist grundsätzlich weiter ausgesetzt.“

 

Falls Sie Ihre Kinder vom Präsenzunterricht befreien möchten, informieren Sie bitte die Klassenlehrer*innen sowie die Beförderungsunternehmen.

Mittagessen wird wie bisher angeboten.

 

Freundliche Grüße

C. Bay

 

 

 

Vorgezogener Ferienbeginn

 

Der Ferienbeginn wurde aufgrund der hohen und steigenden Infektionszahlen vorgezogen. Im Zeitraum vom 16. Dezember 2020 bis 10. Januar 2021 ist die Schule grundsätzlich geschlossen. Für Schüler:innen, deren Eltern zwingend darauf angewiesen sind, wird im Zeitraum vom 16. bis 22. Dezember 2020 an den regulären Schultagen eine Notbetreuung eingerichtet.

 

Bitte lesen Sie regelmäßig Ihre E-Mails, insbesondere vor dem geplanten Schulbeginn am 11. Januar 2021.

 

Die aktuellen Corona-Verordnungen finden Sie auf den Webseiten der Landesregierung Baden-Württemberg sowie des Kultusministeriums.

 

 

Wir wünschen Allen ein frohes Weihnachtsfest, geruhsame und gesunde (!) Feiertage, erholsame Ferien und einen guten Rutsch ins neue Jahr!

 

 

 

Broschüre über Wissenswertes für Eltern in Zeiten von Corona:

https://www.agj-freiburg.de/images/downloads/KJS/ElternWissen_2020_Corona_II.pdf

 

 

 

Termine finden Sie weiter unten auf dieser Seite

 

NEU: Elternbriefe finden Sie auf der Seite


10. November 2020

Liebe Eltern, liebe Schulgemeinschaft,

auch bei uns gibt es mittlerweile erste Fälle von bestätigten Corona-Infektionen im Kollegium. In der Folge befinden sich jetzt zwei Klassen in Quarantäne.

Wir setzen weiterhin die festgelegten Maßnahmen zum Hygieneschutz um. Darüber hinaus möchten wir sehr vorsichtig sein, um frühzeitig Infektionsketten zu unterbrechen, aber auch um unsere besonders gefährdeten Schüler*innen zu schützen.

In der derzeitigen Situation kann es jederzeit vorkommen, dass einzelne Klassen in Quarantäne müssen.

Wir bitten um Ihr Verständnis, wenn Quarantänemaßnahmen notwendig werden, und hoffen weiterhin, dass wir alle möglichst lange gesund und verschont bleiben!


Für nach den Herbstferien: Gesundheitserklärung

2020_10_22_Erklaerung_Gesundheitserklaerung_Erziehungsberechtigte.pdf


21. Oktober 2020: Schreiben zur Anpassung der Corona VO Schule

2020-10-21_MD-Schreiben_Anpassung_der_Corona-VO_Schule.pdf


15. Oktober 2020: Geänderte Corona VO Schulen + Anlagen

2020_10_15_Ge_nderte_Corona_VO_Schule_und_Anlagen.zip


17.09.2020: Was tun bei Erkältungssysptomen? Was tun im Fall einer bestätigten Infektion?

Info_Landkreistag_2_Vorgehensweise_Umgang_mit_infizierten_Personen.pdf

Info_Landkreistag_3_Umgang_mit_Krankheits-_und_Erkaeltungssymptomen.pdf

Info_Landkreistag_bei_Infektionsfaellen_9.20.pdf

SM_Vorgehen_Gesundheitsamt_bei_Faellen_in_Schulen_und_Kindertageseinrichtungen.pdf


Wichtige Information für Urlaubsrückkehrer aus Risikogebieten

Urlaubsrückkehrer aus Risikogebieten (siehe Liste RKI) müssen einen negativen Test vorweisen, der nicht älter als 48 Stunden sein darf. Der Test kann auch im Ausland (Risikogebiet) gemacht werden. Das Testergebnis muss (!) in schriftlicher Form in Deutsch oder Englisch vorgelegt werden, ein Nachweis auf dem Handy ist nicht gültig. Des weiteren - und das wird oft vergessen oder nicht gewusst - müssen sich die Einreisenden aus einem Risikogebiet trotz negativem Test bei dem jeweils zuständigen Ordnungsamt melden (bei der Wohnsitzgemeinde/Stadt). Ansonsten kann ein Bußgeld verhängt werden, im schlimmsten Fall kann ein strafrechtliches Verfahren daraus entstehen (bei weiteren Ansteckungen).


Sehr geehrte Erziehungsberechtigte,

wir hoffen Sie hatten schöne, erholsame Ferien und sind gesund und wohlbehalten.

Zum Schulbeginn unter Corona-Pandemiebedingungen benötigen wir eine Erklärung der Erziehungsberechtigten, dass Ihr Kind symptomfrei ist, sowie sich während der letzten 14 Tage in keinem Risikogebiet aufgehalten hat, oder auf Covid19 getestet wurde.

Bitte geben Sie Ihrem Kind die beigefügte Erklärung (Seite 1 und 2) ausgefüllt unbedingt am Montag, den 14.09.2020 mit in die Schule.

Die Erstklässler müssen diese Erklärung am Freitag, den 18.09.2020 zur Einschulungsfeier mitbringen.

Liegt uns diese ausgefüllte Erklärung nicht vor, dürfen wir Ihr Kind nicht beschulen!

 

Um die Aerosole möglichst gering zu halten, werden wir regelmäßig die Klassen- und Fachräume lüften. Bitte ziehen Sie Ihre Kinder entsprechend an.

Es wird wie gewohnt an den langen Schultagen ein Mittagessen an der Schule angeboten. Die Mensa in Lauffen und Nordheim darf aufgrund Durchmischung verschiedener Schulen momentan nicht genutzt werden.

Wir starten den Unterricht mit dem schulischen Regelbetrieb, können jedoch nicht garantieren, dass wir diesen durchgängig aufrechterhalten können.

Auch die Schülerbeförderung startet wieder mit regulären Fahrzeugbesetzung. Bitte setzten Sie Ihren Kindern für die Fahrt, soweit möglich, einen Mund-Nasen-Schutz auf.

Ab 14.09. besteht Maskenpflicht, auch an den Schulen:

Dazu haben wir Ihnen Auszüge zusammengestellt, aus: https://www.baden-wuerttemberg.de/de/service/aktuelle-infos-zu-corona/faq-corona-verordnung/

Gibt es eine Maskenpflicht im Unterricht bzw. an der Schule?

Die seit dem 27. April in Baden-Württemberg geltende Maskenpflicht gilt nicht für Lehrerinnen und Lehrer sowie Schülerinnen und Schüler während des Unterrichts. Sollten Schülerinnen und Schüler sowie Lehrkräfte dennoch eine Alltagsmaske oder eine Mund-Nasen-Bedeckung verwenden wollen, so spricht nichts dagegen.

Ab dem 14. September muss an weiterführenden Schulen, beruflichen Schulen und Sonderpädagogischen Bildungs- und Beratungszentren außerhalb der Unterrichtsräume eine Mund-Nasen-Bedeckung getragen werden. Dies gilt insbesondere auf Fluren, Pausenhöfen sowie in Treppenhäusern und Toiletten. Die Maskenpflicht an Schulen gilt nicht innerhalb der Unterrichtsräume, in zugehörigen Sportanlagen bzw. Sportstätten sowie bei der Nahrungsaufnahme.

Für die Fahrt zur Schule mit den öffentlichen Verkehrsmitteln besteht ebenfalls Maskenpflicht.

Wenn aus medizinischen Gründen keine Maske getragen werden kann, entfällt die Maskenpflicht. Sofern dies nicht offensichtlich ist, ist für spätere Kontrollen ein Nachweis erforderlich. Dies kann beispielsweise durch eine ärztliche Bestätigung erfolgen. Bitte sprechen Sie mit Ihrem Haus- oder Facharzt.

Kassenärztliche Vereinigung Baden-Württemberg: Informationen für Arztpraxen<https://www.kvbawue.de/praxis/aktuelles/coronavirus-sars-cov-2/faq-coronavirus/#c1290>

Auch für Menschen, die aufgrund ihrer Behinderung keine Masken auf- oder absetzen können, besteht keine Maskenpflicht.

Wir freuen uns auf den Schulstart am Montag!

Freundliche Grüße

Sonja Kemencei

 

Aktualisiertes Formular Gesundheitsbestätigung

01_Erklaerung_Erziehungsberechtigte_nach_CoronaVO.pdf

02_Erklaerung_volljaehrige_SuS_nach_CoronaVO.pdf


Link zum Video


Elternbrief_29.07.2020.pdf


Neues Schreiben der Kultusministerin zur Planung des Schuljahres 2020/2021

2020_07_07_Ministerin_Schreiben_Planung_Schuljahr_2020_2021_Grundschulen_SBBZ.pdf


Angebot des Kinderschutzbundes






 

------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------


 

Aktuelle Bilder finden Sie unter



Termine 2020/2021:

---------------------------------------


Ferien- und Schulkalender fürs Schuljahr 2020/2021

Ferien-und_Schulkalender_Kaywaldschule_2020-2021.pdf


22. Oktober 2020: UK-Information für Lehrkräfte

ab 12:45 Uhr.


01. November 2020: Spendenübergabe

aus den Spenden des "Koi normales Glühweinfeschd" der Sportfreunde Lauffen,

14:15 Uhr, Sportplatz am Forchenwald.


04. November 2020: Elternbeiratssitzung

19:30 Uhr, Kaywaldschule (genauer Ort wird noch festgelegt).


23. November 2020: Berufswegekonferenzen

für die BST,

Termine werden zugeteilt,

Ort: Aula.


24. November 2020: Ausschusssitzung des Fördervereins


Termin noch ausstehend: Familientag

Ein neuer Termin wird zu geeigneter Zeit rechtzeitig bekannt gegeben.


Hier wird umgebaut...

Aufgrund des Umbaus unserer Homepage können wir leider nur sehr eingeschränkt aktuelle Informationen zur Verfügung stellen.

Aktuelle Corona-Verordnungen finden Sie auf den Webseiten des Kultusministeriums oder der Landesregierung.

 

 

Indirekte Testpflicht ab 19. April 2021

ab einer 7-Tages-lnzidenz von 100

 

 

Informationen der Schulleitung finden Sie unter