Freitags sind die Klassen aufgelöst und der Unterricht findet in Arbeitsgemeinschaften (AG) statt, für die sich die Schüler/innen zum Schuljahresbeginn selbständig neu entscheiden. In einer Art „Markt der Möglichkeiten“ werden den Schüler/innen alle AGs vorgestellt, d.h. drei Tage lang erleben die Schüler/innen die Angebote in den dafür vorgesehenen Räumen. Jeder nimmt sich als Erinnerung ein Bild, eine Wortkarte oder auch einen gefertigten Gegenstand mit, um sich dann anhand von Plakatwänden für eine AG zu entscheiden.

 

Dieser AG- oder Kreativ-Tag in der Kaywaldschule hat sich nun über Jahre hinweg bewährt und nimmt einen hohen Stellenwert an der Schule ein. Einen Vormittag lang haben Lehrer und Schüler Zeit, sich in kreativen, sportlichen, handwerklichen und musischen Feldern zu erproben und somit ihre Gesamtpersönlichkeit weiterzuentwickeln – oder um es mit den Worten

eines bedeutenden Hirnforschers unserer Zeit Herrn Prof. Dr. Dr. Manfred Spitzer zu sagen: „Kreative Tätigkeiten helfen, die kognitiven Batterien neu aufzuladen“.

 


Schuljahr 2015/16

Wie jedes Jahr finden in den ersten beiden Schulwochen des neuen Schuljahres noch keine AGs und daher auch kein Schülercafé statt.

In der dritten Schulwoche werden die AG-Angebote vorgestellt und gewählt. Der AG-Betrieb startet am Freitag, dem 2. Oktober 2015.

 


Im Schuljahr 2016/2016 gibt es folgende AGs:



Die AGs stellen sich mit Bildern und Texten auf je einer eigenen Seite vor.

Informationen und Bilder aus der AG Kaywaldkids finden Sie unter PROJEKTE.

 

 


10. Mai: Schulkonferenz

20:00 Uhr, Aula

 

 

Waldwochen noch bis 29.04.

 

 

 

06. Juni: Infoabend über die Berufsschulstufe (für zukünftige BST-Schüler und

Eltern)